Kontakt

Profil

03/2013 – heute

  • Professorin für ABWL, Schwerpunkt Strategie, Führung und Corporate Governance an der DHBW Mannheim, seit 2018 auch Studiengangsleiterin 
  • stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte
  • seit 10/2020: Standortrepräsentantin für das CAS an der DHBW Mannheim für den Bereich Wirtschaft, Cluster III
  • Gastprofessorin u. a. an der EDHEC in Frankreich, der ESMT in Berlin und der Riga Graduate School of Law in Lettland

07/2015 – 07/2016

  • Compliance Managerin der DHBW Mannheim

04/2015 – 07/2016

  • Standortverantwortliche des CAS für den Bereich General Business Management

08/2012 – 02/2013

  • Verwalterin einer Professur (W 2) für ABWL in der virtuellen Lehre an der Ostfalia HAW, Wolfsburg

05/2012 

  • Promotion im Bereich Corporate Governance, Titel: „Die Kosten der Unternehmenskontrolle in Deutschland und den USA: Eine Analyse der Corporate-Governance-Regelungen auf Basis der Prinzipal-Agenten-Theorie“, Universität Mannheim

02 – 09/2012

  • Selbstständige Beraterin im Bereich Compliance

02/2007 – 07/2012               

  • Universität Mannheim, Lehrstuhl für ABWL, Personal und Arbeitswissenschaft
    • Wissenschaftliche Mitarbeiterin
    • vielfältige Lehrtätigkeit 
    • Betreuung und Ausbau der Unternehmenskontakte des Lehrstuhls
    • Verantwortlich für die Bereiche Haushalt, Verwaltung einer gemeinnützigen Stiftung, Assurance of Learning (AOL)

04/2005 – 06/2007               

  • Bosch Rexroth AG, Lohr am Main
    • Strategischer Einkauf für Logistik, Kernregion Americas
    • Projektleitung Logistikprojekte im Bereich Beschaffungslogistik
    • Auswahl und Betreuung der Praktikanten in der Fachabteilung                 

09/2003 – 03/2005               

  • Bosch Rexroth AG, Lohr a. Main
    • Internationales Traineeprogramm „Kaufmännische Funktionen“

1998 – 2003                         

  • Praktika und Werkstudententätigkeiten, u. a.
    • Bayer S.A., Paris (Unternehmenssicherheit)
    • Bayer AG, Leverkusen (Strategisches Marketing)
    • Bayer Sp. Z.o.o., Warschau (Controlling, Unterstützung der kaufmännischen Geschäftsleitung)
    • Deutsche Bank AG, Eschborn (Inhouse Consulting)
    • BASF AG, Ludwigshafen (Corporate Communications)
    • Universität Mannheim: Selbständige Vorbereitung und Leitung von universitären Tutorien zur Vorlesung „Unternehmungspolitik“ (vier Semester), HiWi am Lehrstuhl für ABWL, Versicherungsbetriebslehre und Risikomanagement

    08/2001 – 06/2002  

    • Auslandsstudium an der University of Massachusetts, Dartmouth (USA): Master of Business Administration (MBA)

    10/1998 – 07/2003

    • BWL-Studium an der Universität Mannheim, Spezialisierung: Internationales Management, Industriebetriebslehre, interkulturelle Qualifikation (Französisch)
    • Diplomprüfung Betriebswirtschaftslehre

    01/1998 – 09/1998               

    • Bayer AG, Leverkusen
      • Sachbearbeiterin in der strategischen Konzernplanung, Region Osteuropa

    09/1996 – 02/1998

    • Bayer AG, Leverkusen
      • Kaufmännische Ausbildung: Kauffrau für Bürokommunikation und Fremdsprachenkorrespondentin Englisch und Französisch
    • International Corporate Governance
    • Integrationsseminar / Contemporary Aspects of Management
    • Personal, HRM
    • Strategie & Unternehmensführung
    • Leadership
    • 06/2017 – 2019: Ordentliches Mitglied des akademischen Senats der DHBW Mannheim
    • 2015 – heute: FidAR e. V. (Frauen in die Aufsichtsräte)
    • GIRA e. V. (German Industrial Relations Association)
    • Professorinnennetzwerk
    • Notfallbetreuung
    • Seminare zu Verhandlungsführung (für Studentinnen), und gemeinsam mit der Stadt Mannheim im Rahmen des Netzwerks Frau und Beruf für alle Interessierten
    • Mitglied im Frauenkulturrat der Stadt Mannheim als Vertreterin der Wissenschaft, hier auch Moderation des Clubs der Unmöglichen Fragen im Nationaltheater
    • Seit 2015 aktives Mitglied bei FidAR
    • International Logistic Seminar an der DHBW Mannheim in Kooperation mit der Canadian University of Dubai (CUD) und der Université de Toulon (UTLN).
    • 2021: Erasmus Plus Forschungsprojekt geplant mit Universitäten in Lettland (Riga Graduate School of Law) und Frankreich (Université Paris Nanterre), corona-bedingt verschoben auf 2022.
    • Verantwortlich für die internationalen Aktivitäten in BWL - Spedition, Transport und Logistik, so sind z. B. auch weiterführende Kooperationen mit der Riga Graduate School of Law und der University of Tennessee Knoxville angestoßen, die corona-bedingt aber ebenfalls verschoben werden.

    2021

    • Hansch, J.: Corporate Governance für internationale Konzerne, erscheint bei Springer Gabler (in Planung).

    2020

    • Working Paper zusammen mit Janning-Backfisch, N.: "Women leaders in a male-dominated industry – the case of the logistics industry in Germany", eingereicht bei der ECPR Ljubljana 2021.
    • Working Paper zusammen mit Burel, S.: "Governance power and authority in Corporate Governance are heavily regulated by rules and regulations. Is communication a means to an end or does it change the way in which power and authority are being perceived?", zur Eingereichung bei der EGOS Amsterdam 2021.
    • Working Paper zusammen mit Salowski, C. und Gärtner, L.: "Macht und Ohnmacht in Zeiten digitaler Kooperation", eingereicht und angenommen bei der Change Tagung 2022.
    • Working Paper zusammen mit Fleischer, N. und Kammer, A.: "Gender Pay Gap in Europe".

    2019

    • Ehlers, U.-D., Töpper, J., Bozkurt, H., Hansch, J., e.a.: Das Projekt "eCampus"-standortübergreifende Kooperationen in der digitalen Lehre, in: #DUAL ZHL-Schriftenreihe für die DHBW - Band 2 - E-Learning-Erfahrungen und -Strukturen, S. 13 - 21.

    2017 – 2018

    • Konferenzbeiträge zusammen mit Jensen, C und Rode, M.: The impact of the Quota for women on supervisory boards of German Corporations, esp. on employer representation and HRM, esp. skill development and training.

    2017

    • Hansch, J.: Die meisten Logistiker sitzen in NRW , in der DVZ, 27. Juli 2017, S. 8.

    2016 – 2017

    • Hansch, J.; Haag, C.; Rode, M. (2016): The impact of the Quota for women on supervisory boards of German Corporations, esp. on employer representation and HRM, esp. skill development and training; vorgestellt auf der ILERA-Konferenz 2016 in Mailand, der INTERNATIONAL INTERDISCIPLINARY CONFERENCE ON HRM 2017 in Götheborg und der ECPR 2017 in Lausanne.

    2016 – heute                          

    • Vortragsreihe in der Region Rhein-Neckar im Rahmen des Netzwerks „Frauen in die Aufsichtsräte“.

    2015 – 2017

    • Vortragsreihe zu Anforderungen der Tätigkeit in internationalen Aufsichtsräten bei einem deutschen DAX Konzern.

    2012

    2009                                   

    • Working Paper zusammen mit Oechsler, W. A. und Distler, J.: „The Influence of Activist Hedge Funds on Corporate Governance in Germany”.

    11/2008                              

    • Akademie für Weiterbildung: Personalentwicklung im Klinikbereich

    11/2006           

    • Podiumsdiskussion auf dem 41. BME-Symposium