Wichtige Studieninformationen

Das duale Studium der Studienrichtung BWL - Handel bzw. BWL - Handel mit Schwerpunkt Automobilhandel beginnt jährlich am 1. Oktober mit der 1. Praxisphase beim Dualen Partnerunternehmen. Die ca. 3-monatigen Theorie- und Praxisphasen finden im Wechsel statt und sind aufeinander abgestimmt.

Einen Überblick zu den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium, der inhaltlichen Ausrichtung sowie anschließenden Karriereperspektiven erhalten Sie im Folgenden:

Sie erfüllen die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen? Dann ist der erste Schritt getan. Falls Sie noch Folgendes mitbringen, sind Sie für das Studium BWL - Handel genau richtig:
 

  • Begeisterung für die Branche des Partnerunternehmens
  • Interesse an (globalen) marktwirtschaftlichen Zusammenhängen
  • Gute Englisch- und Mathematikkenntnisse
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Begeisterungsfähigkeit
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Fleiß, Kontaktbereitschaft

Studierende der Studienrichtung Handel erarbeiten sich umfangreiches Wissen in der Betriebswirtschafts- und Handelsbetriebslehre sowie in den korrespondierenden Disziplinen VWL, Recht, IT, Mathematik und Statistik.

Im Studienplan befinden sich u. a.:
 

  • Finanzbuchführung sowie Kosten- und Leistungsrechnung
  • Supply Chain Management und Handelsmanagement
  • Instrumente des Handelsmarketings
  • Personalwirtschaft, Organisation und Projektmanagement
  • Unternehmens- und Mitarbeiterführung
  • Chancen- und Risikomanagement
  • Trends im Konsumgüterhandel

Planspiele und Seminare zur Digitalisierung sowie zu aktuellen Entwicklungen im Handel ergänzen das fundierte Studium. Handelsbezogene Forschungsprojekte in Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen sind im Curriculum verankert und werden im Forschungslabor der Hochschule realisiert.

Detaillierte Informationen zu den Studieninhalten der Studienrichtung BWL - Handel entnehmen Sie bitte der Modulübersicht.

Studierende mit Schwerpunkt Automobilhandel erwerben in branchenspezifischen Wahlpflichtfächern ab dem 2. Studienjahr besondere Automobilhandelskompetenzen.

Thematisch gegliedert sind die Praxisphasen folgendermaßen:
 

  • 1. Studienjahr: Warenwirtschaft, Marketing und Vertrieb
  • 2. Studienjahr: Internes/externes Rechnungswesen, Personal und Organisation
  • 3. Studienjahr: Vertiefte Qualifizierung in den gewählten Funktionsbereichen des Partnerunternehmens

Außerdem immer mit dabei: Projekte im Unternehmen, die die Studierenden eigenständig durchführen, dazu wissenschaftliche Arbeiten verfassen und der Studienakademie als Prüfungsleistungen vorlegen.

Abschluss des Studiums ist nach 3 Jahren der Bachelor of Arts mit 210 ECTS-Punkten.

Handels- und Automobilhandelsunternehmen sind für Berufseinsteiger*innen aus zahlreichen Gründen attraktiv. Flache Hierarchien und eine niedrige Akademikerquote ermöglichen häufig schnelle Karriereaufstiege und begehrte Positionen mit Personalverantwortung. Darüber hinaus sind die Einsatzgebiete so vielfältig wie die Handelslandschaft: Prädestinierte Bereiche sind Marketing, Vertrieb, Personal oder Finanzen.

Wer sich nach dem Bachelor-Abschluss noch weiterqualifizieren möchte, dem steht der Weg zum weiterführenden Master-Studium offen. So auch ein berufsbegleitender Master am CAS der DHBW – z. B. für Marketing oder Personal und Organisation.