Versorgungs- und Energiemanagement (VEM)

Für eine nachhaltige Energieversorgung

Ein Windrad auf der Wiese? Solarthermie auf dem Dach? Vom Einfamilienhaus bis zum Industriekomplex – Ingenieur*innen für Energiemanagement wissen, welche Lösung zu einer nachhaltigen Energieversorgung führt, welche Dämmung zu welchem Bauvorhaben passt und wie Gebäude energetisch bewertet und saniert werden müssen. Als Fachleute für intelligente Nachhaltigkeit machen sie nicht nur Energiesysteme zukunftsfähig, sondern ermöglichen auch die Abkehr von fossilen Energieträgern, schützen damit die Umwelt und steigern die Lebensqualität der Menschen.

Ein Studium zu erneuerbaren Energien, Maschinenbau und Gebäudetechnik

Das Versorgungs-und-Energiemanagement-Studium vereint Module des Maschinenbaus, wie Konstruktion, Thermodynamik und Informatik, mit spannenden Einheiten wie Heizungs- und Klimatechnik, Versorgungsnetze und -technik, Energiewirtschaft und Recht. In Zusatzfächern stärken unsere Studierenden ihre Soft Skills und Managementfähigkeiten. So haben sie alles dabei, um als gefragte Fachkräfte in zukunftssicheren Unternehmen der Gebäudetechnik oder in Energieberatungsunternehmen beruflich durchstarten zu können.

Ein Paradebeispiel für Praxisnähe im Studium

Sein intensiver Bezug zur Praxis mach das duale Studienmodell an der DHBW Mannheim besonders attraktiv. Die Theoriephasen werden durch Workshops und Exkursionen angereichert, in modern ausgestatteten Laboren können unsere Studierenden experimentieren und forschen. Während der Praxiseinheiten beim Dualen Partner vertiefen sie ihr theoretisches Fachwissen rund um regenerative Energien und Gebäudetechnik und sammeln wichtige Berufserfahrung für eine erfolgreiche Karriere.