Wichtige Studieninformationen

Das 1. Studienjahr ist ein Grundlagenstudium, das inhaltlich in allen angebotenen Studienrichtungen der Elektrotechnik gleich ist. Eine Festlegung auf eine Studienrichtung zum Studienbeginn ist zwar sinnvoll, jedoch nicht zwingend erforderlich. Ein Wechsel in eine der anderen 4 Studienrichtungen kann bis zum Ende des 1. Studienjahres erfolgen, ist aber nur in Absprache mit dem Dualen Partner möglich.

Das duale Studium der Studienrichtung Medizintechnik beginnt jährlich am 1. Oktober. Der theoretische Studienabschnitt an der DHBW Mannheim und die Praxisphase im Unternehmen wechseln sich im Rhythmus von 3 Monaten ab. Während im 1. Studienjahr mit der 1. Praxisphase bei unseren Industriepartnern begonnen wird, starten die anderen Studienjahre mit dem Theorieblock.

Einen Überblick zu den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium, der inhaltlichen Ausrichtung sowie anschließenden Karriereperspektiven erhalten Sie im Folgenden:

Sie erfüllen die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen? Dann ist der erste Schritt getan. Falls Sie noch Folgendes mitbringen, sind Sie für das Studium Medizintechnik genau richtig:
 

  • Interesse an Medizin, Naturwissenschaften und innovativen Technologien
  • Grundwissen in Mathematik und Physik
  • Natur- oder ingenieurwissenschaftliche Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht notwendig
  • Englischkenntnisse
  • Engagement, Belastungsfähigkeit, Flexibilität und Kontaktfreudigkeit
  • Freude an interdisziplinärem Denken

Die Studienrichtung Medizintechnik der DHBW Mannheim behandelt die Anwendung der Elektro- und Informationstechnik in der Medizin an der Schnittstelle von Ingenieurs- und Medizinwissenschaften.

Im 1. Studienjahr wird Grundlagenwissen der Elektrotechnik erlernt, das im 2. Studienjahr weiter ausgebaut wird. Zusätzlich werden medizintechnische Grundlagen aufgebaut und im 3. Studienjahr Themen der Medizinischen Systemtechnik oder der Medizinischen Informationstechnik vertieft.

Grundlagen der Elektrotechnik

Fundiertes Basiswissen im Bereich Elektrotechnik wird in folgenden theoretischen Einheiten auf praktische Anwendungen hin ausgerichtet gelehrt:

  • Mathematik
  • Analog- und Digitaltechnik
  • Systemtheorie
  • Informationstechnik
  • Elektronik und Messtechnik
  • Elektrotechnik
  • Physik

Medizintechnische Inhalte

  • Im Mittelpunkt stehen die Funktionsprinzipien, der Einsatz und der Aufbau von elektronischen Geräten und Systemen für die Medizin. Dabei betrachten wir die komplette technische Verarbeitungskette von der Entstehung medizinisch relevanter Signale über deren Erfassung bis hin zur Datenvisualisierung. Mit diesem Wissen können unsere Studierenden medizintechnische Systeme analysieren, konzipieren, realisieren und bewerten.
  • Aufgrund der Wertigkeit der klassischen medizintechnischen Bilderzeugung gehen wir im Studium auf radiologische Systeme ein. Thematisiert werden bildgebende Verfahren (u. a. Mammographie, Computer- und Magnetresonanztomographie, Sonographie) und medizinische Bildverarbeitung.
  • Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung neuer Technologien im medizinischen Sektor bilden elektromedizinische Geräte und Labordiagnostik einen weiteren Eckpfeiler der Theoriephasen. Unsere Studierenden arbeiten sich in elektromedizinische Technik (u. a. mikroprozessorgesteuerte Respirationstechnik, Hochfrequenz-Chirurgie und intensivmedizinische Patientenüberwachung) ein und bekommen fundierten Einblick in die medizinische Sensorik und Biosignalverarbeitung (u. a. EKG, EEG, Blutparameter-Diagnostik oder DNA-Sequenzierung).
  • Basiswissen in den Bereichen Betriebswirtschaft und technisches Management rundet das Kompetenzprofil ab.

Kompetenzen für das Ingenieurwesen

Die DHBW Mannheim vermittelt nicht nur Wissen, sondern auch eine Vielfalt an Kompetenzen. Dazu gehören Schlüsselqualifikationen wie Sozial- und Methodenkompetenz. Wir begleiten unsere Studierenden auf ihrem Weg zu selbstständig handlungsfähigen Ingenieur*innen, die in der Lage sind, komplexe technische Herausforderungen in ihrer ganzen Breite zu erkennen und zielführende Lösungen zu entwickeln.

Die detaillierte Ausführung der Studieninhalte finden Sie in der Modulbeschreibung

Die Partnerunternehmen der DHBW Mannheim / Medizintechnik bieten unseren Studierenden ein breites Spektrum an praxisorientierter Bildung.

In den ersten beiden Praxisphasen lernen unsere Studierenden ihr Partnerunternehmen kennen und erarbeiten sich grundlegende praktische Fertigkeiten und Kenntnisse in firmenspezifisch medizintechnischen Anwendungsgebieten, z. B. diagnostische Bildgebung, Labordiagnostik oder Krankenhaussysteme. Daneben werden auch notwendige technische Grundlagen praktisch vertieft. Dazu gehören die Anwendung von messtechnischen Verfahren für die Medizin, analoge und digitale elektromedizinische Systeme sowie angewandte Informationstechnologien für die Medizintechnik.

In den folgenden Studienjahren werden die medizintechnischen Kompetenzen weiterentwickelt. Mit zunehmender Studiendauer wird unseren Studierenden mehr Verantwortung übertragen. Dabei werden sie z. B. in agile Teams und Arbeitsmethoden eingebunden.

Die Partnerunternehmen fördern das ingenieurmäßige und wissenschaftliche Arbeiten, indem sie die Studierenden in relevante Projekte einbinden. Im Fokus stehen dabei außerdem die praktische Anwendung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, Fremdsprachen, Präsentationstechniken und der technischen Dokumentation. Die Abteilungseinsätze finden in ausgesuchten Bereichen des Partnerunternehmens statt wie z. B. in der Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung, Projektierung oder im Service, Vertrieb und Marketing. Die Praxisphasen können mit einem Einsatz an einem anderen Standort oder auch im Ausland verbunden sein.

Abschließend stellt die Bachelor-Arbeit den Höhepunkt der letzten Praxisphase dar.

Abschluss des Studiums ist nach 3 Jahren der Bachelor of Engineering mit 210 ECTS-Punkten.

Als unverzichtbare Spitzentechnologie bietet die Medizintechnik attraktive und vielfältige Karriereperspektiven. Fachlich kompetent und berufserfahren erfüllen unsere Medizintechnik-Absolvent*innen ausgezeichnete Voraussetzungen für eine Karriere in Unternehmen der Medizintechnik, Diagnostik und pharmazeutischen Industrie, der Forschung oder in Krankenhäusern und Kliniken.

Berufliche Einsatzgebiete sind u. a.:
 

  • Produkt- und Applikationsentwicklung
  • Systemprojektierung und Planung
  • Projektabwicklung und Projektmanagement
  • Systembetreuung
  • Inbetriebnahme und Instandhaltung medizintechnischer Anlagen
  • Technischer Vertrieb und Marketing