Den ersten Eindruck machen Sie nur einmal!

Survival Training Business Dinner

Landes- und Bundesmittel einzuwerben für Empowerment-Veranstaltungen, die unseren Studierenden nachhaltig zugutekommen - das ist eines der großen Anliegen des Gleichstellungsteams der DHBW Mannheim. So folgten mehr als 50 Studierende beider Studienbereiche der Einladung von Professorin Kathrin Kölbl, Gleichstellungsbeauftragte der DHBW Mannheim, zu einem exklusiven „Survival Training Business Dinner"-Seminar in den neuen Tagungsräumen des BASF Tennisclubs in Ludwigshafen. Sowohl am 26. Oktober 2019 als auch am 09. November 2019 konnten die Studierenden sich auf zwei erstklassige Seminartage mit den Knigge-Coaches Ingrid Veltmann und Sven Lübbers-Veltmann freuen.

Der erste Eindruck zählt

Thematisch befassten sich die Teilnehmer*innen mit den Herausforderungen eines souveränen Auftretens im beruflichen Umfeld und sie wurden fit gemacht für zukünftige Geschäftseinladungen. Das Seminar stellte klar: Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck und deshalb ging es im Seminar um Begrüßungsmodalitäten, den Business-Dresscode und eine ganze Reihe kniffliger Situationen auf dem Business-Parkett.

Praktisch üben beim 4-Gänge-Menü

Die Besonderheit: Am Abend des 09.11.2019, konnte bei einem 4-Gänge-Menü im exklusiven RestaurantClubhaus des BASF Tennisclubs gleich praktisch geübt werden! Eingeleitet wurde der Abschlussabend durch den Rektor der DHBW Mannheim, Herrn Professor Dr. Georg Nagler, mit einer Dinner Speech zum überaus passenden Thema „Bauchgefühl“, der viel Beifall fand. Bei dem sich anschließenden Sektempfang startete Herr Bernhard Wolff, seines Zeichens Leiter des BASF Weinkellers, mit seinen für den Abend vorbereiteten Weinpräsentationen. Wir danken Herrn Wolff noch einmal ganz herzlich für seine Einführungen in die Weinkunde, die jeden Gang des Menüs stilvoll und zugleich ausgesprochen unterhaltsam einleitete. Herr Wolff war gerade aus China zurückgekehrt und hatte auch für ein Business Dinner mit Gästen aus Fernost jede Menge Tipps im Gepäck. Ein ganz großes Dankeschön auch an den Leiter der BASF Gastronomie, Herrn Frank Stauder, der die Buchung der Tagungsstätte und die Mitwirkung von Herrn Wolff möglich gemacht hatte!

Mach-MUT-für-MINT

Das Survival Training Business Dinner wurde von Frau Professorin Kathrin Kölbl im Rahmen des studentischen Empowerments des von ihr 2017 initiierten und betreuten studentischen Projekts Mach-MUT-für-MINT veranstaltet. Das Projekt der Mutmacher*innen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Schüler*innen bei Schulbesuchen der 10. bis 12. Jahrgangsstufen in und rund um Mannheim wichtige Impulse zur anstehenden Berufs- und Studienwahl zu geben, indem sie von ihrem eigenen dualen Studien- und Arbeitsalltag in den Technik- und Informatikstudiengängen der DHBW Mannheim berichten. Dabei ist ohne Zweifel ein Erfolgsfaktor des Projekts das zweistufige Empowerment: Denn nicht nur die Schüler*innen profitieren von „Mach-MUT-für-MINT“, auch die Studierenden werden durch ein begleitendes Seminarangebot und Einzelcoachings in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und unterstützt. Ein fester Bestandteil des Teams der Mutmacher*innen ist deshalb Frau Sibylle Staß/Sista Coaching, die die Studierenden vielfältig professionell berät. Und so ist es kein Wunder, dass sich die studentische Projektleiterin, Frau Sarina Bertling, Mitglied der Mannheimer Studierendenvertretung der DHBW, nach dem Abend über fünf Neuzugänge im Projektteam freuen konnte.