BWL - Immobilienwirtschaft (IW)

In einer zukunftssicheren Branche Karriere machen

Die Immobilienbranche boomt. Mit über 3 Millionen Beschäftigten bildet sie einen der größten Wirtschaftszweige Deutschlands und überzeugt mit sicheren Berufschancen. Klar: Gebäude gibt es überall und wird es immer geben. Sie müssen gemanagt, vermarktet, verkauft und instandgehalten werden. Wer im Immobilienmanagement tätig sein möchte, kann beruflich unterschiedliche Wege einschlagen: ob als Makler*in, Anlageberater*in oder Projektentwickler*in, ob bei gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaften oder Banken. Allen gemein ist, dass sie vielseitig sind – wie die Immobilien selbst.

Der perfekte Start in die bunte Welt der Immobilien

Angehenden Immobilienmanager*innen bietet die DHBW Mannheim mit dem dualen BWL-Studium der Immobilienwirtschaft einen praktischen Direkteinstieg in die spannende Branche, ergänzt um theoretische Fachkenntnisse. Es besteht aus 2 wesentlichen Komponenten: Basiswissen der BWL und Spezialkenntnisse der Immobilienbranche. Grundlagen wie Immobilienrecht oder Marketing werden dabei ebenso vermittelt wie aktuelle Trends aus der Wirtschaft. So spielt z. B. die Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft eine große Rolle: von Online-Suchportalen und Internet der Dinge bis hin zu Cloud-Computing oder E-Zahlungssystemen.

Eigene Potenziale erkennen und erfolgreich einsetzen

Eine Besonderheit des Studiums an der DHBW Mannheim liegt darin, dass sich Studierende ab dem 2. Studienjahr spezialisieren. Zur Auswahl stehen die Fächer Immobilienmarketing oder Portfoliomanagement. Und wer Erfahrungen im Ausland sammeln möchte, für den bietet die Studienrichtung internationale Projekte an den Partneruniversitäten in Brasilien und China an – so können Studierende in einer globalisierten Immobilienwelt durchstarten.