Wichtige Studieninformationen

Das 1. Studienjahr ist ein Grundlagenstudium, das inhaltlich in allen angebotenen Studienrichtungen der Elektrotechnik gleich ist. Eine Festlegung auf eine Studienrichtung zum Studienbeginn wird empfohlen; ein Wechsel ist nur in Absprache mit dem Dualen Partner bis zum Ende des 1. Studienjahrs möglich.

Das duale Studium der Studienrichtung Automation beginnt jährlich am 1. Oktober mit der 1. Praxisphase beim Industriepartner. Theoretischer Studienabschnitt an der DHBW Mannheim und die Praxisphase im Unternehmen wechseln sich im Rhythmus von 3 Monaten ab.

Einen Überblick zu den Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium, der inhaltlichen Ausrichtung sowie anschließenden Karriereperspektiven erhalten Sie im Folgenden:

Sie erfüllen die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen? Dann ist der erste Schritt getan. Falls Sie noch Folgendes mitbringen, sind Sie für das Studium der Elektrotechnik - Automation genau richtig:
 

  • Interesse an Naturwissenschaften und innovativen Technologien
  • Freude an anwendungsnaher Programmierung von Rechnern
  • Umfangreiches Grundwissen in Mathematik und Physik
  • Natur- oder ingenieurwissenschaftlich technische Vorkenntnisse (hilfreich, aber nicht notwendig)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Engagement, Belastungsfähigkeit, Flexibilität und Kontaktfreudigkeit

In spannenden Veranstaltungen und Laboreinheiten lernen unsere Studierenden, wie komplexe Prozesse von Automatisierungs- und Überwachungssystemen entwickelt, kontrolliert und gesteuert werden. Dafür statten wir sie mit grundlegenden Kenntnissen der Elektrotechnik und spezifischem Wissen der Studienrichtung Automation aus. Dazu gehören u. a. folgende Module:
 

  • Automation (Automationssysteme und Industrielle Bussysteme)
  • Regelungssysteme
  • Sensorik und Aktorik
  • Entwurf Digitaler Systeme
  • Rechnertechnik in der Automation
  • Wahlpflichtfach inkl. Labor (Digitale Bildverarbeitung, Web-Programmierung, Motion-Control oder Projektleitung in der Prozessdatenverarbeitung)

In Einheiten zu Projekt-, Produkt- und Informationsmanagement sowie Recht bekommen sie Schlüsselqualifikationen vermittelt. Darüber hinaus eignen sie sich hochwertiges Basiswissen in den Bereichen Betriebswirtschaft und technisches Management an. Zwei Studienarbeiten zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen ermöglichen tiefergehende Kenntnisse spezifischer Fachbereiche.

Die detaillierte Ausführung der Studieninhalte finden Sie in der Modulbeschreibung.

Die Partnerunternehmen der DHBW Mannheim bieten unseren Studierenden ein breites Spektrum an praxisorientierter Bildung.

1. Studienjahr:
In den ersten beiden Praxisphasen lernen unsere Studierenden ihr Partnerunternehmen kennen und bekommen grundlegende praktische Fertigkeiten und Kenntnisse, z. B. in der Anwendung von Messtechnik, analoger/digitaler Elektronik, Anwendungsprogrammen und Programmiersprachen, vermittelt.

2. Studienjahr:
Die 3. und 4. Praxisphase bieten eine Einführung in das ingenieurmäßige Arbeiten, in dem die Studierenden eigenständig Kleinprojekte mit wirtschaftlicher Bedeutung für das Partnerunternehmen bearbeiten. Dazu gehört auch die praktische Anwendung von betriebswirtschaftlichen Kenntnissen, Fremdsprachen, Präsentationstechniken und der technischen Dokumentation. Die Abteilungseinsätze finden in ausgesuchten Bereichen des Partnerunternehmens statt, z. B. in der Entwicklung, Fertigung, Qualitätssicherung, Projektierung oder im Vertrieb und Marketing. Die Praxisphasen können mit einem Einsatz an einem anderen Standort oder auch im Ausland verbunden sein.

3. Studienjahr:
Wie in der 4. Praxisphase bearbeiten Studierende selbstständig eine Ingenieuraufgabe in einer ausgewählten Fachabteilung. Die Bachelor-Arbeit stellt den Abschluss der 6. und damit letzten Praxisphase dar.

Nach 3 Jahren schließen unsere Studierenden ihr Studium mit einem Bachelor of Engineering (210 ECTS-Punkte) ab und können sich auf eine vielversprechende berufliche Karriere freuen. Mit ihrem Kompetenz-Mix steht ihnen der Weg in unterschiedliche begeisternde Branchen offen: Maschinenbau, Elektroindustrie, Automobil- und Fahrzeugtechnik, Energieversorgung u. v. a. m.

Da die Entwicklung in Richtung Industrie 4.0 voranschreitet und immer mehr Fachpersonal mit interdisziplinärem Profil und IT-Wissen nachgefragt wird, haben unsere Studierenden sehr gute Zukunftsaussichten.  

Alles was unsere Absolvent*innen an der DHBW Mannheim gelernt haben, können sie in folgenden Gebieten der Automatisierungstechnik zum Einsatz bringen:
 

  • Hard- und Softwareentwicklung
  • Produktentwicklung
  • Systemprojektierung und Planung
  • Projektabwicklung und Projektmanagement
  • Systembetreuung
  • Montage, Inbetriebnahme und Instandhaltung
  • Technischer Vertrieb und Marketing

Und wer noch nicht genug hat: Das CAS der DHBW bietet den berufsbegleitenden Master-Studiengang Elektrotechnik an.