Wichtige Studieninformation

Das duale Studium des Studiengangs BWL - International Business binational beginnt jährlich am 1. Oktober. Die theoretischen Studienabschnitte an der DHBW Mannheim und die Praxisphasen beim dualen Partnerunternehmen wechseln sich im Rhythmus von 3 Monaten ab.

Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium, über die inhaltliche Ausrichtung sowie die anschließenden Karriereperspektiven:

Sie erfüllen die allgemeinen Zulassungsvoraussetzungen? Dann ist der erste Schritt getan. Falls Sie noch Folgendes mitbringen, sind Sie für das Studium BWL - International Business binational genau richtig:
 

  • Sie begeistern sich für Fragen der (Betriebs-)Wirtschaft und wollen nach Ihrem Studium in einem international tätigen Unternehmen Verantwortung übernehmen.
  • Sie begeistern sich ebenso sehr für Sustainable Business und wollen aktiv dazu beitragen, dass Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Konsument*innen nachhaltig handeln (können).
  • Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse, da alle Lehrveranstaltungen auf Englisch gehalten und mit englischsprachiger Literatur fundiert werden.
  • Sie arbeiten gerne in einem internationalen, interkulturellen Umfeld – auch Studierende aus dem Ausland werden an den Lehrveranstaltungen teilnehmen.
  • Wichtig sind außerdem:
    • Logisch-analytische Fähigkeiten
    • Hohe Leistungsbereitschaft
    • Eigenverantwortung
    • Soziale Kompetenz (z. B. Bereitschaft zur Teamarbeit)
    • Mobilität (Reisebereitschaft), Flexibilität und kulturelle Offenheit

Anforderungen für Doppelabschluss

Für jene Studierenden, die einen Doppelabschluss mit der Kozminski University Warschau anstreben, gelten zusätzlich folgende Anforderungen:

  • Für die Zulassung zum Doppelabschlussprogramm ist Abitur wesentliche Voraussetzung. Fachhochschulreife / Fachabitur genügen für die Zulassung an der Kozminski University Warschau NICHT.
  • Pro Jahrgang können max. 10 Studierende aus International Business binational am Doppelabschlussprogramm teilnehmen. Bei einer größeren Bewerber*innenzahl würde die Kozminski University Warschau die 10 Kandidat*innen nach eigenen Kriterien (insbes. Leistungsprinzip) auswählen.
  • Außerdem muss vor Aufnahme des Studiums in Warschau der Nachweis hinreichender Sprachkenntnisse in Englisch erbracht werden – und zwar durch einen anerkannten Test. Das Zertifikat zum Nachweis der Englischkenntnisse kann auch während der ersten 4 Semester in Mannheim erbracht werden. Zur Bestätigung der Englischkenntnisse akzeptiert die Kozminski University folgende Zertifikate (s. auch unter "Admission“ – „Required documents"):
     
    • FCE, CAE, CPE, BEC, CEIBT (ausgestellt von der University of Cambridge)
    • IELTS (at least 6.0 points, academic level)
    • TOEFL iBT (at least 87 points)
    • TOEIC (at least 700 points from the test)
    • LCCI (English for Business Level 2, 3, 4)
    • FTBE (Foundation Certificate for Teachers of Business English)
    • TELC (B2 Certificate in English)
    • Pearson certificate at least B2 level

Ein Nachweis der Englischkenntnisse ist u. a. dann NICHT erforderlich, wenn die entsprechenden Kandidat*innen
 

  • das Europäische Abitur,
  • das Internationale Abitur oder
  • eine ausschließlich in Englisch unterrichtete Schulausbildung in einem der folgenden Länder abgeschlossen haben: in einem EU-Land, Großbritannien, Irland, USA, Kanada, Australien oder Neuseeland.

International Business binational ist ein Intensivstudium, das alle betrieblichen Bereiche und (Querschnitts-)Funktionen internationaler Unternehmen abdeckt. Es verknüpft dabei in idealer Weise die wesentlichen Eckpfeiler künftigen unternehmerischen Handelns:
 

  • Internationalität: Im Mittelpunkt des Studiums steht die (Internationale) Betriebswirtschaftslehre mit Beschaffung, Produktion und Vertrieb sowie mit den unterstützenden Einheiten, insb. Personal- und Projektmanagement, Logistik, Marketing, Controlling, Finanz- und Rechnungswesen.
  • Interkulturalität: In Veranstaltungen zum Intercultural Management werden interkulturelle Kompetenzen entwickelt, z. B. durch das Arbeiten in internationalen Teams und das Erlernen von Verhandlungstechniken in anderen Kulturen.
  • Nachhaltigkeit: Fragen und Themen des Sustainable Business werden ab dem 2. Studienjahr eingehend behandelt.

Im 2. Studienjahr könnten sie – in Abstimmung mit Partnerunternehmen und Studiengang – eine Theoriephase an einer ausländischen Hochschule absolvieren.

Ab dem 3. Studienjahr haben Studierende 2 Wahlmöglichkeiten:

Studierende, die ihren Fokus auf Internationalität und Interkulturalität legen möchten, können nach dem 2. Studienjahr an unsere Partnerhochschule nach Warschau wechseln, um so einen Doppelabschluss zu erwerben (in diesem Fall wären Wahlfächer zu "Sustainable Business“ NICHT möglich). Um allerdings an der Kozminski University Warschau für das Doppelabschlussprogramm angenommen zu werden, müssen sie bestimmte (fachliche) Voraussetzungen erfüllen.

Doppelabschlussprogramme
 

  • erfordern i. d. R. ein recht hohes Lernpensum, da die Anforderungen beider Hochschulen zu erfüllen sind,
  • sind anspruchsvoll, u. a. weil die Arbeitssprache überwiegend Englisch ist,
  • verlangen von den Studierenden ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität, da Reisen ins Ausland quasi immanent sind,
  • sind sehr angesehen und verbessern die Chancen der Absolvent*innen auf dem Arbeitsmarkt – u. a. wegen der erworbenen Sprachkenntnisse und der intensiven Auslands- / interkulturellen Erfahrung,
  • belegen überdurchschnittliche Motivation und Engagement und können für Personalverantwortliche also ein wichtiges Entscheidungskriterium sein.

Studierende, die sich besonders für Internationalität und Sustainable Business interessieren, bleiben während des Studiums in Mannheim, sodass sie im 3. Studienjahr 2 Wahlfächer zu "Sustainable Business" vertiefen können. Hierfür stehen ihnen die folgenden Fächer zur Auswahl:
 

  1. Sustainable Innovations & Marketing
    • Principles of Sustainable Innovations & Marketing
    • Applied Sustainable Innovations & Marketing
  2. Sustainable Supply Chains & Operations
    • Sustainable Operations
    • Sustainable Supply Chains
  3. Sustainability Controlling and Reporting & Sustainable Finance
    • Sustainability Controlling and Reporting
    • Sustainable Finance

Was ist an International Business binational "binational"?

  • Das Studium ist 100% englischsprachig. Spanisch kommt als Pflicht-Fremdsprache hinzu. Französisch, Chinesisch sowie ggf. weitere Sprachen können zusätzlich belegt werden.
  • Bereits Ende des 1. Studienjahrs findet eine gemeinsame Summer School der Studierenden aus Mannheim und Warschau statt.
  • Im 2. Studienjahr bereichern Studierende der Kozminski University Warschau das Bachelor-Programm. Die Studierenden der DHBW verbringen somit mindestens 1 Studienjahr in einem internationalen und interkulturellen Kontext, wobei die Studierenden der KU i. d. R. nicht nur aus Polen, sondern auch aus anderen Ländern weltweit stammen.
  • 10 IB-binational-Studierende haben grundsätzlich die Möglichkeit, ihr 3. Studienjahr an der Kozminski University Warschau zu verbringen, um so einen Doppelabschluss zu erwerben.
  • Außerdem erleben die Studierenden Internationalität auch auf andere Weise, etwa durch Auslandsaufenthalte in Praxis- oder Theoriephasen oder durch die Arbeit mit ausländischen Dozent*innen.

Die detaillierte Ausführung der Studieninhalte finden Sie in der Modulbeschreibung sowie im Rahmenstudienplan (Curriculum map) unter Studium & Dokumente.

Die Studierenden lernen in den Praxisphasen den Ablauf in einem international tätigen Industrie-, Handels- oder Dienstleistungsunternehmen kennen. Da die Tätigkeitsfelder grundsätzlich jene Bereiche und Serviceeinheiten des Unternehmens umfassen, die auch Gegenstand der Theoriephasen sind, können die Studierenden ihr erlerntes Wissen am konkreten praktischen Fall anwenden. Die Praxisphasen orientieren sich dabei sowohl am Wertschöpfungsprozess eines internationalen Unternehmens als auch an den unterstützenden Prozessen.

In Abhängigkeit vom Geschäftsmodell des jeweiligen Dualen Partners können die Studierenden in verschiedenen Unternehmensbereichen eingesetzt werden und erhalten so einen sehr guten Überblick über die unterschiedlichen Unternehmensfunktionen. Außerdem verbringen sie i. d. R. insgesamt mehrere Tage oder Wochen im Ausland – ganze Praxisphasen können weltweit realisiert werden. Aufgrund der engen Verzahnung von Theorie-, Praxisphasen und Auslandseinsätzen können die Studierenden die Anforderungen und Aufgaben der verschiedenen Einheiten eines internationalen Unternehmens ganzheitlich und damit besser verstehen. In den Praxisphasen entstehen auch Projekt- und Bachelor-Arbeiten, von denen die Studierenden, aber auch die Unternehmen profitieren, da praktische und wissenschaftliche Erkenntnisse gleichermaßen angewandt werden.

Folgende Einsatzschwerpunkte sind für die Praxisphasen vorgesehen:

  • 1. Studienjahr: Betriebliche Leistungserstellung, Marketing und Vertrieb
  • 2. Studienjahr: Finanz- und Rechnungswesen/Controlling; Personalmanagement, Organisation
  • 3. Studienjahr: In Absprache mit ihren Partnerunternehmen können die Studierenden ihr Wissen in einem Unternehmensbereich vertiefen; weitere Spezialisierung z. B. in den Studienrichtungswahlfächern des 3. Studienjahres

Studierende, die International Business binational nach 3 Jahren mit dem Bachelor of Arts (210 ECTS-Punkte) abschließen, haben auf dem internationalen Arbeitsmarkt exzellente Aussichten auf eine erfolgreiche Karriere.

Nach Studienende

  • verfügen sie über fundiertes Fachwissen in (Internationaler) Betriebswirtschaft;
  • können sie aufgrund ihrer Fachkompetenz dazu beitragen, dass durch ökologisch, ökonomisch und sozial verträgliches unternehmerisches Handeln Schäden an unserer natürlichen Umwelt und damit einhergehende Folgen vermieden bzw. reduziert werden;
  • sind sie international einsetzbar, da sie während ihres Studiums mit internationalen Studierenden ein hohes Maß an interkultureller und sozialer Kompetenz erworben haben;
  • können sie neue Sprachgebiete und Märkte kennenlernen, da sie während ihres Studiums diverse Sprachkenntnisse erworben und vertieft haben;
  • übernehmen sie Sachbearbeitungsaufgaben, ebenso wie Projekt- und erste Managementaufgaben.

Fundiert theoretisch und praxisbezogen qualifiziert, sind unsere Absolvent*innen bereit für eine internationale Karriere in allen Unternehmensbereichen und Positionen, in denen sie ein verantwortungsbewusstes und nachhaltiges Management fördern – und zwar sowohl in Unternehmen, als auch in Institutionen oder Organisationen. Da Nachhaltigkeit als Schnittstelle an zahlreiche Unternehmensbereiche anknüpft, kommen Einkauf, Vertrieb, Personal, Produktion, Marketing oder Controlling als Einsatzbereiche in Betracht.

Eine sehr gute Perspektive bieten Branchen, in denen Internationalität und Nachhaltigkeit eine bedeutsame Rolle spielen, z. B.:

  • Anlagenbau
  • Automobilindustrie
  • Banken / Versicherungen
  • Energiesektor
  • Tourismus
  • Infrastrukturentwicklung
  • Kommunikation
  • Konsumgüterindustrie