Forschungspartner werden

Gesellschaftlichen Nutzen für die Zukunft schaffen

Impact erzielen durch erfolgreichen Transfer. Durch die enge Zusammenarbeit mit ihren Dualen Partnern verknüpft die DHBW Mannheim als einzige Hochschule wissenschaftliches Know-how mit Wissen um Fragestellungen in Unternehmen und ganzen Branchen. In Form einer Kooperation können Forschungspartner Erkenntnisse der Grundlagenforschung sowie DHBW-eigene Forschungsergebnisse nutzen, woraus sich sich folgende Vorteile ergeben:
 

  • Sie bekommen anwendungs- und bedarfsorientierte Lösungen für betriebliche Fragestellungen.
  • Ihre Innovationsfähingkeit und Problemlösungskompetenz wird gestärkt.
  • Sie erzielen schnellere Resultate durch die Bündelung von Wissen und Kompetenzen.
  • Sie sichern die Qualität der Resultate durch wissenschafltich fundierte Begleitung.
  • Sie bieten gleichzeitig einen Mehrwert für Region und Lehre.

Kooperationsformen

Gemeinsam mit den Partnern können Forschungsaktivitäten in verschiedenen Kooperationsformen durchgeführt werden:
 

  • Geförderte Kooperationsprojekte: Themenorientierte Projektförderung, die von öffentlichen Trägern (BUND, Land, EU) und privaten Trägern (z. B. Stiftungen) voll oder anteilig finanziert werden.
  • Kooperative wissenschaftliche Arbeiten und Forschung: Die Kooperationspartner bringen Leistungen und eigene Mittel ein; die Ergebnisse werden nach Abschluss öffentlich zugänglich gemacht.
  • Auftragsforschung: Von einem Unternehmen beauftragte Forschungs- bzw. Dienstleistung, die für die Hochschule eine wirtschaftliche Tätigkeit darstellt. Die Vollkosten inkl. Overhead werden vom Auftraggeber getragen.

Falls Sie an einer Kooperation interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.