Voraussetzungen für ein duales Studium

Wenn Sie an der DHBW studieren möchten, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen: Sie haben die allgemeine oder die der gewählten Studienrichtung entsprechende, fachgebundene Hochschulreife und einen Studienvertrag mit einem Partnerunternehmen.

Bewerber*innen mit Fachhochschulreife, fachgebundener Hochschulreife, die nicht dem gewählten Studiengang entspricht und qualifizierte Berufstätige können unter gewissen Voraussetzungen ebenfalls zum Studium zugelassen werden. Für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsabschluss gelten auch besondere Bedingungen.

Studieninteressierte mit fachgebundener Hochschulreife, deren Fachrichtung nicht dem angestrebten Studiengang entspricht, und Studieninteressierte mit Fachhochschulreife können gemäß § 58 (2) Nr. 4 LHG die sogenannte Deltaprüfung absolvieren, um die Berechtigung für ein Studium an der DHBW zu erwerben.

Die Deltaprüfung wird vom ZHL Testzentrum der DHBW durchgeführt. Weitere Informationen zu Terminen, Zulassungsvoraussetzungen, Anmeldeverfahren und Gebühren finden Sie auf der Website des Testzentrums.

Allen Personen, die in Baden-Württemberg einen Berufsabschluss mit Meistertitel oder eine gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung aufweisen können, steht der allgemeine Hochschulzugang offen. Sonstige beruflich Qualifizierte mit mindestens 2-jähriger Berufsausbildung und i.d.R. 3-jähriger Berufserfahrung können eine Zugangsberechtigung zu einem ihrer beruflichen Fortbildung fachlich entsprechenden Studium durch Bestehen einer Eignungsprüfung erwerben. Bei beiden Zugangswegen findet zusätzlich ein obligatorisches Beratungsgespräch an der Hochschule statt.

Die Eignungsprüfung wird vom ZHL Testzentrum der DHBW durchgeführt. Weitere Informationen zu Terminen, Zulassungsvoraussetzungen, Anmeldeverfahren und Gebühren finden Sie auf der Website des Testzentrums.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die Voraussetzungen für ein Studium an der DHBW erfüllen? Weitere Informationen erhalten Sie in unserem Merkblatt. Gerne können Sie sich auch in einem persönlichen Gespräch beraten lassen.

Für Bewerber*innen mit ausländischem Bildungsabschluss gelten grundsätzlich 3 Voraussetzungen: Der ausländische Schulabschluss wurde auf Gleichwertigkeit mit der deutschen Hochschulreife geprüft. Sie können Ihre Deutschkenntnisse mittels eines Sprachzertifikats nachweisen und Sie haben einen Studienvertrag mit einem Partnerunternehmen über ein Duales Studium abgeschlossen.

Folgende Sprachzertifikate werden als Nachweis anerkannt:

  • DSH2 – Deutsche Sprachprüfung für den Hochschulzugang
  • TestDaF – Gesamtpunktzahl von mindestens 16 Punkten,
    keine Teilprüfung unter TestDaF-Niveaustufe 3
  • Goethe-Zertifikat C2: Großes Deutsches Sprachdiplom (ehemals: Zentrale Oberstufenprüfung (ZOP), Kleines Deutsches Sprachdiplom, Großes Deutsches Sprachdiplom)
  • Deutsches Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz, 2. Stufe
  • telc Deutsch C1 Hochschule
  • ÖSD Zertifikat C2

Für die Bewertung ausländischer Bildungsnachweise deutscher Studienbewerber*innen sowie für Doppelstaater*innen mit ausländischen Bildungsnachweisen ist das Regierungspräsidium Stuttgart zuständig.

Sie haben bereits Studienleistungen an einer anderen Hochschule oder Universität erbracht, die sich mit Ihrem Studium an der DHBW Mannheim decken? Prinzipiell ist eine Anerkennung dieser Studienleistungen an der DHBW Mannheim möglich. Detaillierte Informationen zu dem Verfahren finden Sie in der Studien- und Prüfungsordnung des Studienbereichs Wirtschaft und im Landeshochschulgesetz des Landes Baden-Württemberg.